Veranstaltungshinweis: „10.04.2014 – Geschichte und Alltag des Antiromaismus in Europa und der Film REVISION“

10.04.2014 – Geschichte und Alltag des Antiromaismus in Europa und der Film REVISION

Ge­or­gel Caldara­ru (Ak­ti­vist und Mit­au­tor bei „Der Paria.Politik von Unten!“)

Wann? Don­ners­tag, 10.04. um 18 Uhr
Wo? Hal­ber­stadt, ZORA e.V., Am Jo­han­nis­klos­ter 9
Ver­an­stal­ter*innen: Links­ju­gend [’solid] Sach­sen-Anhalt

Antiromaismus ist ein europäischer Normalzustand – seit über 500 Jahren. Im 21. Jahrhundert stellen Roma die größte Minderheit in Europa dar. Gleichzeitig werden sie in nahezu allen Gesellschaften diskriminiert, ausgegrenzt und marginalisiert. Oft leben sie ein Leben in bitterer Armut, aktiv und systematisch ausgeschlossen von der Mehrheitsgesellschaft. Hetzjagden, rassistische Übergriffe bis hin zum Mord und regelrechte Pogrome sind im Europa der 2010er Jahre keine Seltenheit, während die unterschiedlichsten politischen Ebenen stets daran versucht sind, die Ausgrenzungs- und Verfolgungspraktiken der extremen Rechten mit judikativer und exekutiver Gewalt zu flankieren. An jedem Tag werden Roma oder jene, die das jeweilige Grenzregime dafür hält, in vermeintlich „sichere Drittstaaten“ abgeschoben, wo sie ein randständiges Leben in Angst erwartet. Erst jüngst hat die Große Koalition in der BRD beschlossen, Roma den für erfolgreiche Asylverfahren notwendigen Verfolgtenstatus für Balkanländer abzuerkennen, wider besseres Wissen. Woher kommt der Hass auf Roma? Welche Dimensionen nahm und nimmt er gegenwärtig an? Welche unmittelbaren Konsequenzen hat das für die Betroffenen und was sagt das über die „Wertegemeinschaft“ der Europäischen Union, wenn sie tausendfache Diskriminierung nicht nur akzeptiert, sondern aktiv unterstützt? In einem Vortrag mit anschließender Diskussion wollen wir uns diesen und weiteren Fragen widmen, um eine Idee von einem besseren Europa, frei von Antiromaismus, Rassismus und Nationalismus, zu entwickeln. Diese Veranstaltung ist offen für alle Interessierten und findet im Rahmen der AKTIONSTAGE GEGEN ANTIZIGANISMUS statt.

Der Referent: 1974 in Craiova Rumänien geboren, lebt als freier Autor, Musiker und Aktivist in Berlin. Studium an der Fakultät für Philosophie und Geschichte, Universität Babes Bolyai, Cluj-Napoca, Rumänien. Mit-Autor bei „Der Paria – Politik von unten!: http://derparia.wordpress.com/

 

Hier das gesamte Programm der „Aktionswoche“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s