Kategorie Empowerment

Dokumentiert: „Streit über Eintrag in Reisepässen“ (Frankfurter Rundschau vom 20.2.2018)

Förderverein Roma Streit über Eintrag in Reisepässen „Beim aggressiven Betteln angetroffen“ – Der Frankfurter Förderverein Roma ärgert sich über handschriftliche Einträge des Ordnungsamtes in Reisepässen. Das Amt räumt mindestens einen Verstoß ein. Von Danijel Majic „Die Verantwortlichen des Frankfurter Fördervereins Roma haben ihre Worte mit Bedacht gewählt. Deshalb fallen sie so heftig aus. Von einem […]

Dokumentiert: Brand in Plauen – Offener Brief an den Vogtlandkreis und die Stadt Plauen

Wir dokumentieren hiermit den offenen Brief von Romano Sumnal und schließen uns den Forderungen an. Die Zivilgesellschaft hat hier bisher eindeutig versagt! Wir fordern weiterhin für die Amtsträger_innen Konsequenzen! Wer bei Rassismus wegschaut, sollte keine Aufgaben (Mandate/Positionen) in unserer demokratischen Gesellschaft übernehmen dürfen. ———————- Sehr geehrter Herr Landrat Keil, sehr geehrter Oberbürgermeister Oberdorfer, interessierte Öffentlichkeit, […]

Veranstaltungshinweis: 60. DOK Leipzig / Film 8, Lenin Avenue

8, Lenin avenue – teaser ENG from Caravane Films on Vimeo. Im Rahmen des 60. DOK LEIPZIG vom 30. OKTOBER bis 5. NOVEMBER 2017 wird am Donnerstag, den 2. November um 22.15 Uhr im Passage Kino (Wintergarten) der Film 8, Lenin Avenue gezeigt. Der Film ist nominiert für den Filmpreis „Leipziger Ring“.  Es ist nicht der […]

Veranstaltungshinweis: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) – Filmvorführung und Gespräch

http://www.zwangsarbeit-in-leipzig.de/zwangsarbeit-in-leipzig/veranstaltungen/veranstaltungen-archiv/2017/filmvorfuehrung-oktober/ Freitag, 6. Oktober 2017, 19:30 Uhr Filmvorführung und Gespräch: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) „Warum die Wunde offen bleibt“ (Film-Still) Filmvorführung und Gespräch mit der Filmemacherin und Künstlerin Marika Schmiedt „Warum die Wunde offen bleibt“ beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des Holocausts an Roma und Sinti durch die sogenannte „2.“ […]

Tschechien: Ende der Schweinemast auf ehemaligem KZ Gelände rückt in nahe Zukunft – Free Lety – für ein würdiges Gedenken!

Aktuell berichten spiegel.de und die taz über den geplanten Verkauf und somit die Schließung der Schweinemastanlage in Lety bei Písek. Dort befand sich zwischen 1942 und 1943 ein Konzentrationslager ausschließlich für (Sinti_ze und ) Rom_nja. Bild: Proteste im Mai 2017 auf historischem Grund Spiegel vom 8.8.2017: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/tschechien-schweinemast-in-frueherem-kz-lety-endet-a-1161805.html taz vom 3.8.2017: https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5432068&s=lety/ weiterer Artikel von der […]

Dokumentiert: Jožka gegen die Schweinemast – Vom Kampf um würdiges Erinnern an das Roma-KZ Lety (Radio Prag)

Radio Prag stellt im Beitrag den neuen Dokumentarfilm „Jožka“ vor. Dieser handelt vom langjährigen Bemühen Jozef Mikers und anderer, im tschechischen Ort Lety ein würdiges Erinnern an das Roma-KZ zu erkämpfen. Der Beitrag kann hier in deutscher Sprache angehört werden: http://www.radio.cz/de/rubrik/kaleidoskop/jozka-gegen-die-schweinemast-vom-kampf-um-wuerdiges-erinnern-an-das-roma-kz-lety

Dokumentiert: Radio RomaRespekt #16 Das Wissen dekolonisieren – Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Tímea Junghausb

Radio RomaRespekt #16 Das Wissen dekolonisieren – Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Tímea Junghaus Die Kunstausstellung „(Re-)Conceptualizing Roma Resistance“ wurde von der ungarischen Kunsthistorikerin Tímea Junghaus kuratiert. Sie war im April 2016 im Festspielhaus Hellerau zu sehen und wurde eigens für diese Institution produziert. Tímea Junghaus gibt in dieser Ausgabe des Radio RomaRespekt Einblicke in ihre […]