Kategorie Aktuelles

Veranstaltungshinweis: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) – Filmvorführung und Gespräch

http://www.zwangsarbeit-in-leipzig.de/zwangsarbeit-in-leipzig/veranstaltungen/veranstaltungen-archiv/2017/filmvorfuehrung-oktober/ Freitag, 6. Oktober 2017, 19:30 Uhr Filmvorführung und Gespräch: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) „Warum die Wunde offen bleibt“ (Film-Still) Filmvorführung und Gespräch mit der Filmemacherin und Künstlerin Marika Schmiedt „Warum die Wunde offen bleibt“ beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des Holocausts an Roma und Sinti durch die sogenannte „2.“ […]

Dokumentiert: Radio RomaRespekt #16 Das Wissen dekolonisieren – Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Tímea Junghausb

Radio RomaRespekt #16 Das Wissen dekolonisieren – Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Tímea Junghaus Die Kunstausstellung „(Re-)Conceptualizing Roma Resistance“ wurde von der ungarischen Kunsthistorikerin Tímea Junghaus kuratiert. Sie war im April 2016 im Festspielhaus Hellerau zu sehen und wurde eigens für diese Institution produziert. Tímea Junghaus gibt in dieser Ausgabe des Radio RomaRespekt Einblicke in ihre […]

Antiromaistischer Pogrom in Gheorgheni/Rumänien 31.3.2017

Eilmeldung! Nach noch nicht gesicherten Informationen ist es gestern Abend (31.3.17) in der rumänischen Stadt Gheorgheni (Gyergyószentmiklos/Niklasmarkt) zu einem Pogrom gegen Angehörige der örtlichen Rom_njabevölkerung gekommen. Eine Gruppe von ethnischen Ungarn hat eine Hütte, die von mehreren Roma_nja bewohnt wird, angezündet. Es ist die Rede von mehr als 150 Personen, vor dem brennenden Haus müssen […]

Dokumentiert: Romarespekt #15 – De La Negra – Romano Hip Hop Tschechien (Krupka)

Die tschechische Romano Hip Hop Band DE La Negra war im April 2016 zu Gast im Feststpielhaus Hellerau in Dresden. Neben einem Konzert war die Band zu einem Interview durch Dresdner Jugendliche eingeladen. Sie stellten ihnen Fragen, hinterfragten ihr Bild von den Roma, beschäftigten sich intensiv mit Antiromaismus. Dazu gibt es Hintergrundinformationen zur Band. Außerdem […]

Neue Sendung: Radio RomaRespekt #14 – Journey/Drom _ Das Theater ist der Raum, den man sich nimmt

Das Stück Journey/Drom funktioniert wie eine Fernsehshow, die unter Anwesenheit des Publikums aufgezeichnet wird. Es enthält mixed media-Elemente und ist in englisch. Es wurde kollaborativ von allen Beteiligten produziert, die aus unterschiedlichen Ländern kommen. Wie in jeder Fernsehshow gibt es auch in Journey/Drom eine Showmasterin. Auf dieser Ebene führt die Showmasterin Brina Stinehelfer inszenierte Interviews […]

Radio RomaRespekt zu Abschiebungen, Stereotypen in Medien und mediales Empowerment von Rom_nja sowie Rom_nja in Rumänien (#5, 7 und 10)

Radio RomaRespekt #7 berichtet über eine Abschiebung von Menschen aus Riesa, danach gibt es ein Interview von Jugendlichen des sächsischen Rom_nja-Vereins ‚Romano Sumnal‘ mit dem Leipiger Verwaltungsbürgermeister Hörning. Er wurde gefragt, wie die Stadt Leipzig Rom_nja unterstützten könnte, die von Abschiebung in „sichere Herkunftsländer“ bedrohte sind. Die Sendung lief am 4. Juni 2016 um 18 […]

Schweinemastanlage auf ehem. KZ-Gelände: Radio Romarespekt #6 Gedenken in Lety u Pisku

-Gelände Lety u Písku ist ein Ort in der Mitte der tschechischen Republik mit einer riesigen industriellen Schweinemastanlage aus den 70er Jahren. Und die steht auf dem Gelände eines ehemaligen Konzentrationslagers, in dem während der Besetzung Tschechiens durch die deutschen Nationalsozialisten gezielt Roma und Sinti gefangen gehalten und teils ermordet wurden. Die jahrzehntelange Existenz der […]