Kategorie Asylrecht

Dokumentiert: Abschiebung einer lesbischen Romni nach Albanien

Am Morgen des 6. Dezember wurde die lesbische Romni Fllanxa Murra (wir berichteten im Oktober über die Ablehnung ihres Asylbescheids), welcher in ihrer Kindheit beide Beine und Teil einer Hand aufgrund eines Unfalls amputiert werden mussten, aus Taucha bei Leipzig nach Albanien abgeschoben. Fllanxa Murra galt als nicht reisefähig und ist selbstmordgefährdet. Ungeachtet dessen wurde […]

Dokumentiert /// Intervention nötig: „Lesbische Romni mit Behinderung soll abgeschoben werden“ (RosaLinde Leipzig e.V.)

Lesbische Romni mit Behinderung soll abgeschoben werden Der Asylantrag einer amputierten lesbischen Romni aus Albanien wurde als unbegründet abgelehnt. Sie erhielt keinen Schutzstatus und ist nun akut von einer Abschiebung bedroht. Durch einen Unfall mit einer Mine mussten der geflüchteten Frau in ihrer Kindheit beide Beine und Teile einer Hand amputiert werden. Zudem erlitt sie […]

Dokumentiert: „Als Tito lebte, hatten wir noch Rechte“ (Der Freitag)

Wie es ihm geht, frage ich Sami Bekir am Telefon. Die Leitung rauscht, aber daran liegt es nicht, dass er erst noch einmal nachfragt: „Wie es mir geht?“ Wie geht es einem, dessen Frau und Kinder abgeschoben wurden und der sie seit vier Monaten nicht gesehen hat? Der 37-Jährige schweigt kurz und antwortet dann leise: […]

The deportation that never was

Ursprünglich veröffentlicht auf iwspace:
deutsche Version weiter unten Last Thursday, the 30th of July, as I went to the Foreign Office/Ausländerbehörde to renew my Identity Card/Ausweis, they told me there was a bomb threat in the building and that they couldn’t work on my papers, that I should come back the next day,…

Dokumentiert: Sendung Zeitfragen zu Abschiebung aus Sachsen (Deutschlandradio Mediathek)

Wir dokumentieren hier die Sendung Zeitfragen vom 20.6.2016, 19.18 Uhr gesendet auf Deutschlandradio Kultur, die ihr hier nachhören könnt: https://www.dropbox.com/s/wi50jt39ejgdr5y/Zeitfragen_dradio.mp3?dl=0    

Dokumentiert: „Worte und Wirklichkeit“ (Sebastian Dörfler)

Worte und Wirklichkeit Aus Hamburg und Kiel sind die Familien nach Berlin gekommen, um zwischen Brandenburger Tor und Bundestag ein Zeichen gegen ihre drohende Abschiebung zu setzen. 40 Roma aus den Westbalkan-Staaten haben am 22. Mai das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma besetzt. Noch in der gleichen Nacht, nach gescheiterten Vermittlungsversuchen, ließ […]

Dokumentiert: „Familientrennung bei Nacht“ (www.migazin.de)

Familientrennung bei Nacht „Aber die lassen dich einfach nicht normal leben.“ Von Jonas Seufert Seit sieben Jahren lebten Sami Bekir und Azbije Kamberovik mit ihren acht Kindern in Deutschland. Nun wurde die schwerkranke Mutter mit den drei jüngsten Kindern abgeschoben. An dem Fall wird das Schicksal vieler Roma-Familien in Deutschland nach den Asylrechtsverschärfungen deutlich. Vor […]

Petition: Bleiberecht für Kadri Limani

Wir unterstützen nachdrücklich die Petition für ein Bleiberecht für Kadri Limani! STOP DEPORTATION! Die Unterzeichner_innen schreiben: Wir setzen uns dafür ein und fordern, dass der in Nürtingen geborene und lebende junge mazedonische Rom Kadri Limani ein Aufenthaltsrecht in Deutschland bekommt. Wir unterstützen den für Kadri Limani eingereichten Härtefallantrag bei der Härtefallkommission des Landes Baden-Württemberg und […]

Radiosendung über die Abschiebung von Rom_nja aus Riesa

Ergänzend zu den Beiträgen zur Abschiebung von Familie Bekir sowie die Ablehnung des Eilantrags hier eine Radiosendung, in der u.a. der Anwalt der Familie zu Wort kommt.

Eilantrag abgelehnt: Auch das Verwaltungsgericht Dresden hebelt nun das Recht auf Asyl aus

Pressemitteilung des Sächsischen Flüchtlingsrats e.V. vom 30.5.2016 Antrag innerhalb von 24 Stunden abgelehnt Auch das Verwaltungsgericht Dresden hebelt nun das Recht auf Asyl aus Nach der Abschiebung dreier seiner Kinder und deren Mutter reicht Sami Bekir einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Dresden ein. Bereits am nächsten Morgen erfährt er von der Ablehnung. Bekirs Gründe für den […]