Kategorie Antiromaismus Österreich

Veranstaltungshinweise April 2019

10.4.2019 18 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Auf dem Dienstwege“ – Auftakt der Reihe „Sinti und Roma – Lebenswirklichkeiten in Geschichte, Gesellschaft und Politik“ im Ausstellungsraum des Erich-Zeigner-Hauses „Auf dem Dienstwege…“ Dokumente zur Erfassung, Ausgrenzung und Deportation der Leipziger Sinti und Roma im Nationalsozialismus Eine Ausstellung der Heinrich-Böll-Stiftung und des Kulturamtes Leipzig Die Ausstellung (Autorin: Annett […]

Veranstaltngshinweise Leipzig 6.10.2017

6.10.2017 19 – 21 Uhr: The Awakening Refugee Law Clinic Leipzig e. V. / Film & Diskussion / im Helmut Kohlgartenstraße 51 Von Kenan Emini Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=dZHc-yrN5nY Der Film „The Awakening“ (das Erwachen) vermittelt ein authentisches Bild davon, was eine Abschiebung für Menschen tatsächlich bedeutet – welche psychologischen Folgen sie hat und wie es sich […]

Veranstaltungshinweis: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) – Filmvorführung und Gespräch

http://www.zwangsarbeit-in-leipzig.de/zwangsarbeit-in-leipzig/veranstaltungen/veranstaltungen-archiv/2017/filmvorfuehrung-oktober/ Freitag, 6. Oktober 2017, 19:30 Uhr Filmvorführung und Gespräch: „Warum die Wunde offen bleibt“ (Österreich, 2016, 80 Min.) „Warum die Wunde offen bleibt“ (Film-Still) Filmvorführung und Gespräch mit der Filmemacherin und Künstlerin Marika Schmiedt „Warum die Wunde offen bleibt“ beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des Holocausts an Roma und Sinti durch die sogenannte „2.“ […]

Radio Romarespekt #8 – Mindj-Panther – feministischer Romani Hip-Hop

Kommentierte Bibliographie Antiromaismus

Der Text erschien zuerst hier: https://www.boell.de/sites/default/files/2016-08-viele_kaempfe_und_vielleicht_einige_siege.pdf Kommentierte Bibliographie zum Thema Antiromaismus1 Michael_a Wermes Triggerwarnung: Dieser Beitrag enthält pejorative Fremdbezeichnungen, die rassistisch sind und Menschen in ihrem Wohlbefinden einschränken können – sorry! Da es sich hier um eine Bibliographie handelt und vor allem auch ältere Werke mit ihrem Titel komplett genannt werden, konnte nicht auf die […]

Dokumentiert: “ III. Asymmetrische Repression“ (Blog “Verfolgung der Roma in Europa” / Luis Liendo Espinoza)

Zugriff am 27.10.2015, Link hier  III. Asymmetrische Repression von Luis Liendo Espinoza „Asymmetrische Repression oder asymmetrische Verfolgung kann die offene und strukturelle Gewalt genannt werden, mit der Roma in Europa konfrontiert sind. Im Gegensatz zur klassischen Verfolgung unter einem autoritären oder faschistischem Regime zeichnet sich Verfolgung im postnazistischem Europa des 21. Jahrhunderts durch eine verstörende […]

Veranstaltungshinweis: „Symposium RomAmoR“ Dresden, Hellerau 12. bis 20.9.2015

Symposium RomAmoR Inhaltlich mit dem künstlerischen Programm abgestimmt, nähern sich fünf international besetzte Diskussionsrunden der Thematik. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der aktuellen politischen und sozialen Lage der größten europäischen Minderheit, ihren Traditionen und Lebenssituationen sowie eine tiefergehende Aufarbeitung von Klischees, Vorurteilen und Anti[roma]ismus stehen in Deutschland bislang ebenso aus, wie ein Rückblick auf die Verhältnisse […]

Erinnerungskultur in Österreich / Gedenken an Sinti und Roma einfordern!

„Gedenk-Konflikt“ in Kirchstetten ausgestrahlt im ORF – Sendung „Zeit im Bild“ vom 13.08.2015 Weitere Infos bei Marika Schmiedt (Artbrut): https://marikaschmiedt.wordpress.com/ Michael von der Recherchegrruppe Maulwurf (Danke an Eva für den Tipp!)

Dokumentiert: „,Schaut her, ich bin euer Vorurteil'“ (jungle-world.com)

Es war das blutigste politische Attentat in der österreichischen Nachkriegsgeschichte: Am 4. Februar 1995 wurde im burgenländischen Oberwart von Rechtsextremen ein Anschlag verübt, bei dem vier junge Roma starben. 20 Jahre später bereitet sich die kleine Siedlung auf eine große Gedenkfeier mit viel politischer Prominenz vor. »Was machen Polizisten, wenn sie einen Bären fangen wollen? Sie […]

Dokumentiert: „Vergangenheitsbewältigung der Roma ´Allen ging es g’schissen´“ (www.taz.de)

Vergangenheitsbewältigung der Roma „Allen ging es g’schissen“ Provokative Plakate, ehrliche Filme: Romni Marika Schmiedt sieht sich mit ihrer Kunst als Chronistin ihrer Zeit. Dafür nimmt sie Ärger in Kauf. Wien, die Walzerstadt. Hier scheint das Leben so vor sich hin zu plätschern. Auftritt Marika Schmiedt. Mit Pudel. Jawa wird im 6. Bezirk von Wien oft […]