Schlagwort-Archive: Tschechische Republik

Dokumentiert: Tod an Stanislav Tomáš / Roma Lives Matter (Roma Antidiscrimination Network

Wie folgt dokumentieren wir die Stellungnahme des Roma Antidiscrimination Network zum Tod von Stanislav Tomáš: „Der tschechische Rom Stanislav Tomáš ist am 19. Juni 2021 in Teplice gestorben, nachdem ein tschechischer Polizist sechs Minuten lang auf seinem Nacken gekniet hatte. Das Video ging viral und hat Roma europaweit zum Protest gebracht. Sie protestierten in Tschechien […]

Vor zehn Jahren: Schwerster neonazistischer Mordanschlag gegen Roma-Familie in Tschechien [Markus Pape, Prag]

Schwerster neonazistischer Mordanschlag gegen Roma-Familie in Tschechien – zehn Jahre danach In der Nacht schlief die Familie fest, als kurz vor Mitternacht wie aus dem Nichts die Scheiben klirrten und ein Feuerball das Zimmer in ein Flammenmeer verwandelte. Der Vater sprang auf, schrie „Raus mit euch!“ und zu seiner Frau „Nimm die Kleine!“, stürzte mit […]

Dokumentiert: Jožka gegen die Schweinemast – Vom Kampf um würdiges Erinnern an das Roma-KZ Lety (Radio Prag)

Radio Prag stellt im Beitrag den neuen Dokumentarfilm „Jožka“ vor. Dieser handelt vom langjährigen Bemühen Jozef Mikers und anderer, im tschechischen Ort Lety ein würdiges Erinnern an das Roma-KZ zu erkämpfen. Der Beitrag kann hier in deutscher Sprache angehört werden: http://www.radio.cz/de/rubrik/kaleidoskop/jozka-gegen-die-schweinemast-vom-kampf-um-wuerdiges-erinnern-an-das-roma-kz-lety

Ungebrochener Rassismus in Tschechien

Vor knapp sieben Jahren, am 13.6.2009, verübten Neonazis einen Brandanschlag auf das Haus der Familie Sivák im tschechischen Vítkov. Dabei wurden drei Familienmitglieder verletzt. Am schlimmsten traf es die damals zweijährige Natalie. Sie erlitt schwere Verbrennungen an 80% ihres Körpers und es gab unmittelbar nach dem Anschlag kaum Chancen auf ein Überleben (siehe auch den […]

Vernissage zur Ausstellung „Genozid an den Roma während des Zweiten Weltkriegs“ (Muzeum města Ústí nad Labem)

Am Dienstag, den 15.3.2016 findet ab 17 Uhr im Museum der Stadt Ústí nad Labem, Straße Masarykova 1000/3, eine Vernissage zur Ausstellung „Genocida Romů v době 2. světové války“ (dt. „Genozid an den Roma während des Zweiten Weltkriegs“) statt. Die Ausstellung widmet sich inhaltlich der nationalsozialistischen Verfolgung und Ermordung der Roma während des Zweiten Weltkriegs. Insbesondere […]

Demonstrationsaufruf: Kein Mensch ist illegal – 5.12.2015 Libyně bei Lubenec (Tschechische Republik)

Im Ort Drahonice befindet sich eines der tschechischen Internierungszentren, in denen Migranten gegen ihren Willen mittlerweile bis zu 180 Tagen festgehalten werden können. Im Anschluss droht ihnen nicht selten Abschiebung, wie kürzlich 40 Personen aus dem Internierungszentrum in Drahonice, die nach Ungarn abgeschoben wurden. Im Lager gab es mehrere Selbstmordversuche, zur Zeit befinden sich bis […]

AKTUELL: Hungerstreik von Geflüchteten im Internierungslager Drahonice in Tschechien

Gestern, 10.11.2015, sind 44 Geflüchtete im Internierungslager Drahonice in Hungerstreik getreten. Hier eine Übersetzung ihrer öffentlichen Bekanntmachung (unten Original auf Tschechisch): „Wir sind aus zerrütteten und zerstörten Ländern geflohen. Auf der Flucht vor Tod und Krieg haben wir auf dem Weg aus der Türkei nach Griechenland die größten Gefahren überwunden. Wir sind nach Europa, in […]

Roma Empowerment: Interview mit Ivanka Mariposa Čonková und Jozef Miker (NGO Konexe/CZ)

Interview mit Ivanka Mariposa Čonková und Jozef Miker (NGO Konexe) am 26.3.2015 1. Wie und wann hast du dich das erste Mal in der Roma-Frage engagiert? JM: Ich habe mich zuerst im Jahr 1992 den Protesten angeschlossen als eine Gruppe von ca. 500 Personen durch Teplice marschierte und da habe ich mich allein – es […]

Dokumentiert: „In the Shadow of the Roma Holocaust“ (www.romahomeland.org)

„In the South Bohemian Region of the Czech Republic, a pig processing plant has operated for decades on the site of the former World War II Lety camp for Roma and Sinti*. Most of Čeněk Růžička’s family members died at the camp, where more than 1,300 Roma were forced by Czech police to live and […]

„…der letzte, der nach Pérák fragte, war die GESTAPO…“

In Tschechien erregt derzeit ein Kurzfilm die Öffentlichkeit, welcher sich auf die historisch fiktive Person Pérák aus der Zeit des Protektorats Böhmen und Mähren bezieht. Die se wurde damals zum Wunschhelden der tschechischen Bevölkerung im Kampf gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft. „Pérák“ wurde bereits 1946 auch im Animationsfilm als Figur aufgegriffen und setzt sich bspw. in […]