Leipziger Initiative unterstützt Selbsthilfeprojekt für ungarische Romnja (Leipzig Korrektiv)

Leipziger Initiative unterstützt Selbsthilfeprojekt für ungarische Romnja

Im April dieses Jahres waren Mitglieder der Initiative „Leipzig Korrektiv“ in Ungarn, wo wir die Aktivistin Aniko Kiss kennenlernten. Sie berichtete, dass die Minderheit der Roma gerade im wirtschaftlich schwachen Norden Ungarns in einer doppelt schwierigen Situation sei. Denn zu Arbeitslosigkeit und Armut in der Region kommen der tief in der ungarischen Mehrheitsgesellschaft verwurzelte Antiromaismus und oft auch Schikanen der lokalen Behörden. Dies macht es ihnen nahezu unmöglich, sich aus eigener Kraft aus ihrer Situation zu befreien.

Aniko Kiss ist ursprünglich studierte Theater-Designerin. Sie ist auch tätig in ungarischen Bürgerrechtsbewegungen. Sie beabsichtigt zum Jahresende ein Selbsthilfeprojekt für ungarische Romnja durchzuführen. In Workshops sollen die Frauen zunächst unter ihrer Anleitung den Umgang mit der Nähmaschine und im Anschluss das Umgestalten von alten Kleidungsstücken zu modischer Kleidung sowie Kleinreparaturen erlernen. Dadurch soll den Teilnehmerinnen langfristig die Möglichkeit gegeben werden, sich mit Näharbeiten ein Zubrot zu verdienen.

Um diesen Kurs durchführen zu können benötigt Frau Kiss mehrere funktionstüchtige elektrische Nähmaschinen, möglichst der DDR-Marke Veritas. Nach Abschluss des Nähkurses sollen die Frauen die Nähmaschinen, mit denen sie ihr neues Handwerk erlernt haben, geschenkt bekommen, um in ihren Gemeinden selbst tätig werden zu können.

Sechs Nähmaschinen hat die Initiative „Leipzig Korrektiv“ bereits erhalten, nun suchen wir nach weiteren Spendern. Wenn Sie noch eine Nähmaschine haben, die Sie nicht benötigen, stellen Sie sie dem Projekt von Aniko Kiss zur Verfügung. Gern holen wir die Maschine im Raum Leipzig ab. Auch Materialien wie Nähgarne, Knöpfe, Reißverschlüsse, Applikationen und ähnliches zur Reparatur und Umgestaltung von Kleidung wird gern entgegengenommen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Michael: ecoleusti@seznam.cz.
Wer keine Nähmaschine besitzt und dennoch dieses Projekt unterstützen möchte, kann mit einer Spende helfen, die Maschinen nach Ungarn zu bringen, denn es werden zusätzlich 300 Euro für Benzin und Autobahngebühren benötigt.

*Bitte helfen Sie, damit auch wir helfen können! *

Kontoverbindungen:

Roter Baum e.V. Leipzig,
Bank für Sozialwirtschaft,
BLZ 86020500,
Konto: 3474500
Verwendungszweck: Nähmaschinen Ungarn

oder
IBAN: DE49850205000003474500
BIC: BFSWDE33DRE
Verwendungszweck: Nähmaschinen Ungarn

Bitte unbedingt immer den Verwendungszweck angeben!

Spendenquittung möglich, Spenden werden komplett und gesammelt weitergeleitet!

Initiative „Leipzig Korrektiv“
c/o Vereinigung der ausländischen Bürger im Freistaat Sachsen e.V.
Haus der Demokratie – Leipzig
Bernhard-Göring-Straße 152
04277 Leipzig
Bei Rückfragen und Informationsbedarf bitte unter Richard.gauch@web.de melden.
Richard Gauch
für die Initiative „Leipzig Korrektiv“
Tel: 0152-14960932

Wir sehen die Fortschreibung der Kategorien „Frau“ / „Frauenarbeit“ / „Näharbeit“ die durch dieses Projekt zu drohen scheint, durchaus kritisch und sind uns auch des möglicherweise entstehenden Eindrucks, dass durch ein derartiges Projekt nur die Rechte derjenigen gewahrt werden sollen, die sich der kapitalistischen Leistungslogik unterwerfen, bewusst. Es geht hier jedoch um eine Direkthilfe, die den vor Ort herrschenden Verhältnissen gerecht werden soll.

Advertisements

ein Kommentar

  1. […] wurden im Rahmen eines geplanten Projekts (siehe hier) die gesammelten Nähmaschinen und Nähutensilien an Aniko Kiss, welche das Projekt begleitet, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s