Dokumentiert: Aufruf zum Gedenken, am 2. August 2013, am Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma am Schwanenteich in Leipzig! (Leipzig Korrektiv)

Aufruf zum Gedenken, am 2. August 2013, am Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma am Schwanenteich in Leipzig!

Derzeit endet in Ungarn ein Prozess gegen Nazis, die seit 2008 insgesamt sechs Roma umgebracht und 55 Menschen, ebenfalls fast alle Roma, zum Teil schwer verletzt haben. Der überwiegende Teil der ungarischen Gesellschaft nimmt an dieser Dimension des Antiziganismus keinen Anteil.
Und auch in Deutschland ist das Bewusstsein für die leidvolle Geschichte der größten Minderheit Europas und die eigene Verantwortung dafür kaum ausgeprägt.

Darum ruft „Leipzig Korrektiv“ für den 2.8.2013, 16 Uhr zum kurzen Gedenken an das Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma am Schwanenteich auf.
Der 2. August ist der Internationale Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma. Am 2. August 1944 wurden fast 3000 Sinti und Roma in den Gaskammern von Auschwitz-Birkenau ermordet. Ingesamt waren es 500.000, die im NS ihr Leben verloren.

Vor allem in Deutschland erwächst aus dem nationalsozialistischen Genozid an Sinti und Roma eine große Verantwortung, die sich nicht nur in einer würdigen Erinnerungskultur niederschlagen muss, sondern auch in einer aktiven Unterstützung der Verbesserung der Lebenssituation von Roma in ganz Europa!

Initiative „Leipzig Korrektiv“ (aus Newsletter, erhalten am 30.7.2013 21:54 Uhr)

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s