Rassistische Hooligans im Eishockey – Beispiel: Piráti Chomutov

„Fans dürfen das Stadion nach dem Ausruf  „Affe“ zu einem schwarzen Hockeyspieler ein Jahr nicht betreten“ – Mladá Fronta Dnes vom 20.3.2013 (Onlineausgabe)1

Acht Eishockey-Hooligans, die dem rechten Spektrum des Fanclubs der Eishockeymannschaft „Piráti Chomutov“ angehören (sog. „Schwarzes Kommando“, vermutlich in Anspielung auf die schwarzen Uniformen der SS) wurden heute durch das Gericht in Chomutov mit einem einjährigen Stadionverbot belegt. Ca. 200 Fans hatten laut Aussage von Zeugen im Oktober letzten Jahres nach einem Handgemenge zwischen dem schwarzen Spieler Wayne Simmonds und einem Spieler der gegnerischen Mannschaft begonnen, „Affe“ zu rufen, sowie „hu – hu – hu“. Später riefen mehrere Fans der Piráti Chomutov „Ku Klux Klan“ und sangen „ein toter Zigeuner schwimmt im Wasser, und das gehört zur Natur“.2 Verurteilt wurden die acht Angeklagten jedoch nur für den Ausruf  „Affe“.

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor bedeutend höhere Strafen gefordert: Zwei Jahre Stadionverbot, 100 Stunden gemeinnützige Arbeit sowie 30000 Tschechische Kronen Geldstrafe, die der Verein hätte übernehmen müssen.

Dahingegen hatten die Verteidiger auf Freispruch plädiert, mit der Begründung, dass nicht klar gewesen sei, wer mit diesem Ausruf genau gemeint war sowie dem Hinweis, dass das Hockey-Milieu sehr spezifisch sei und es dort oft besonders emotional zugehen würde.

Die Printausgabe fand im Gegensatz zum Onlineartikel deutlichere Worte. So wurde bereits in der Überschrift zum Leitartikel vom 20.3.2013 folgerichtig festgestellt, dass der Ausruf „Affe“ eindeutig rassistisch konnotiert war und dass es sich bei den Angeklagten um Hooligans und nicht lediglich um normale Fans handelte. Durch diese Einschätzung erhielt der Printartikel von Anfang an eine andere Richtung.


(1) Link zum Artikel: http://usti.idnes.cz/clanek.aspx?c=A130320_100529_usti-zpravy_alh [21.3.2013]


(2) Bei einem Videointernetportal finden sich verschiedene Abwandlungen dieses Liedes, u.a. von sog. „Piraten Punks“, die das pejorative Wort „Zigeuner“ verfremden und weiter singen „in unserer tschechischen Nation“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s